Veranstalter

FVW-Redakteur wechselt zu Unister Travel

Dirk Rogl (links) wird Kommunikationsdirektor von Unister Travel. Er berichtet direkt an CEO Boris Raoul

Dirk Rogl (links) wird Kommunikationsdirektor von Unister Travel. Er berichtet direkt an CEO Boris Raoul. Fotos: Unister

Der langjährige stellvertretende Chefredakteur der Fachzeitschrift FVW, Dirk Rogl, wechselt zu Unister. Dort wird er ab Dezember Direktor Kommunikation des neu gegründeten Ablegers Unister Travel. Er soll in Leipzig ein mehrköpfiges Team leiten und wird an CEO Boris Raoul berichten.

In einigen sozialen Netzwerken trifft der Wechsel von Rogl bereits auf äußerst kritische Töne. Denn der Journalist war bei dem Fachmagazin aus Hamburg in den vergangenen Jahren der Tonangeber, wenn es um die Berichterstattung zu Unister ging. Die war vielen Touristikern zu unkritisch und positiv, mitunter wurde sogar von Lobhudelei gesprochen.

Rogl, der 1999 zur FVW kam, wies diese Kritik immer zurück. Er habe allerdings versucht, in Unister nicht nur das Negative zu suchen. Seinen neuen Chef Raoul kennt Rogl gut: Der frühere FTI-Manager war in München für die Technik verantwortlich – und die war bislang eines der journalistischen Steckenpferde Rogls.

Bereichsleiter für die Unternehmenskommunikation der gesamten Unister Holding bleibt Konstantin Korosides.

Kommentar schreiben