Veranstalter

Jasmin Taylor: Preis für soziales Engagement

Jasmin Taylors Initiative "Strong Independent Sisters" wurde mit dem Hatun-Sürücü-Preis ausgezeichnet

Jasmin Taylors Initiative "Strong Independent Sisters" wurde mit dem Hatun-Sürücü-Preis ausgezeichnet. Foto: JT Touristik

Jasmin Taylor, Inhaberin von JT Touristik, hat für ihre Initiative „Strong Independent Sisters“ den Hatun-Sürücü-Preis von Bündnis 90/Die Grünen erhalten. Die Organisation bietet Frauen auf der Flucht die Chance auf eine einjährige Fortbildung in Deutschland inklusive Sprachkurs und Personal Coaching, das Taylor persönlich durchführt.

Nach einem Jahr, so das Ziel der Initiative, sollen die Frauen ihr Wissen selbst ein Jahr weitergeben und somit anderen Bewerberinnen in ähnlichen Situationen zu besseren Startbedingungen in Deutschland verhelfen. Im vergangenen Jahr qualifizierten sich 15 Frauen aus Iran, Afghanistan, Eritrea und Syrien für das Programm.

Der so genannte „Ehrenmord“ an Hatun Sürücü hatte im Jahr 2005 landesweit für Entsetzen gesorgt und eine große Debatte rund um Wertvorstellungen in Deutschland ausgelöst. Die gebürtige Türkin lebte zuletzt in Berlin und weigerte sich, eine Zwangsehe einzugehen, die ihr von ihrer Familie auferlegt worden war. Ihren Widerstand bezahlte Sürücü mit dem Leben. 
Anzeige

Kommentar schreiben