Kreuzfahrten

Hansa Touristik: Ocean Majesty soll wieder planmäßig fahren

Die Ocean Majesty – hier ein Archivbild – soll bereits ab 7. Juni wieder planmäßig fahren, versichert der Charterer Hansa Touristik. Foto: Hansa Touristik

Die Ocean Majesty – hier ein Archivbild – soll bereits ab 7. Juni wieder planmäßig fahren, versichert der Charterer Hansa Touristik. Foto: Hansa Touristik

Schwedische Behörden haben das Kreuzfahrtschiff Ocean Majesty laut Medienberichten wegen Sicherheitsmängeln in Karlskrona festgesetzt. Nach Angaben des Charterers Hansa Touristik soll es aber bereits kommende Woche wieder planmäßig fahren.

„Fakt ist, die aktuelle Ostsee-Reise ist abgebrochen, alle Gäste erhalten natürlich eine Entschädigung“, sagt Hansa-Geschäftsführerin Karin Kilian auf Anfrage von touristik aktuell. Die Ocean Majesty werde am heutigen Freitag mit einem Großteil der Passagiere zurück nach Kiel fahren und am morgigen Samstag dort festmachen. Die für Dienstag, den 7. Juni vorgesehene Baltikum-Reise finde „wie geplant statt“, versichert Kilian.

Ihr zufolge sind ein Maschinenschaden und ein Lieferengpass bei dem benötigten Ersatzteil die einzigen Gründe für den aktuellen Reiseabbruch. Zu den Sicherheitsbedenken der schwedischen Behörden könne sie sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht äußern, da man diese Angaben aktuell prüfe, so Kilian gegenüber ta. „Indem wir zurück nach Kiel fahren, zeigen wir ja, dass das Schiff seetüchtig ist.“

Die Seetüchtigkeit hatte die Hafenbehörde von Karlskrona der Ocean Majesty laut einem Stern-Bericht nicht attestiert und das Schiff am Auslaufen gehindert. Bei einer Sicherheitsinspektion seien „schwerwiegende Mängel, beispielsweise in der Rettungs-, Brand-, Kommunikations- und Sicherheitsorganisation“ festgestellt worden, zitiert das Magazin den zuständigen Hafenstaatsinspektor.

Die 57 Jahre alte Ocean Majesty fährt seit Jahren in der Sommersaison für Hansa Touristik. Eigner des Schiffes ist die griechische Reederei Majestic International Cruises, eine 100-prozentige Tochter der Kollakis Bros Shipping Group. Diese besitzt eine Flotte von insgesamt 60 Fracht,- Tank- und Kühlschiffen. Ein Hobby von Konzernchef Lou Kollakis ist die Passagierschifffahrt, daher hat er die Ocean Majesty 1994 gekauft.

Christofer Knaak