Kreuzfahrten

Riverside Luxury Cruises: Ravel befährt die Rhone

Auf der Riverside Ravel umsorgen mehr als 60 Crewmitglieder maximal 110 Gäste

Auf der Riverside Ravel umsorgen mehr als 60 Crewmitglieder maximal 110 Gäste. Foto: Riverside Luxury Cruises

Setting für ein Abendessen auf dem Vista Deck

Setting für ein Abendessen auf dem Vista Deck. Foto: ras

Zwei Luxusschiffe befahren nun für die noch junge Reederei Riverside Luxury Cruises die Flüsse Europas: Die Mozart kreuzt seit Ostern auf der Donau und die Ravel befährt seit Mitte August die Rhone. Im kommenden Jahr stoßen noch die beiden Rhein-Schiffe Bach und Debussy zur Flotte. 

Gegründet wurde Riverside von den Hamburger Geschwistern Anouchka und Gregor Gerlach, denen auch die exklusive Hotelgruppe Seaside Collection mit beliebten Resorts wie dem Grand Hotel Residencia auf Gran Canaria gehört.

Viel Platz pro Gast

Den Luxusanspruch, den das Residencia verkörpert, will man nun auf den Fluss bringen: Viel Platz für maximal 150 Gäste auf der Mozart und 110 Passagiere auf den anderen Schiffen, Butler-Service, inkludierte Transfers, exklusive Ausflüge und großzügige Kabinen, die bei Riverside Suiten heißen.

Diese bestechen durch ihre hochwertige  Ausstattung mit hohen und breiten Kingsize-Betten, Schreibtisch, Minibar, Espresso-Maschine, extrem vielen (USB)-Steckdosen und den Panoramafenstern, die sich über die komplette Breite der Kabine ziehen.

Hoher kulinarischer Anspruch

Punkten will Riverside auch mit einem hohen kulinarischen Anspruch: Alle Speisen werden an Bord aus regionalen Zutaten à la minute zubereitet, es gibt eine eigene Bäckerei und Patisserie. Im Restaurant können Gäste aus Zweier-, Vierer- und Sechsertischen wählen und sich für jede Mahlzeit einen neuen Lieblingsplatz suchen. Frühstück und Mittagessen sind als Büfett angerichtet, das Abendessen ist ein Mehr-Gänge-Menu und wird serviert. Es gibt nur eine Sitzung, der Gast kommt, wann er möchte.

Luxus und Lässigkeit

So edel das Schiff, so lässig und chillig die Atmosphäre auf dem Vista Deck: mit bunten Lounge-Möbeln und sehr komfortablen Liegen. Wenn immer möglich, möchte Riverside das Abendessen auf dem Vista Deck anrichten. Damit dies häufiger möglich ist als bisher, will Riverside den Fahrplan der Ravel für die nächste Saison finetunen.

Lesen Sie in der ta 35/36 und im E-Paper, welche USPs Riverside-Besitzerin und Taufpatin Anouchka Gerlach im zweiten Schiff ihrer Flotte sieht. Weitere Fotos in der Bildergalerie.

Sylvia Raschke