Kreuzfahrten

Plantours: Buchungsfreigabe und Sonderprovision

Die Hamburg unternimmt im übernächsten Winter eine 133-tägige Reise auf vier Kontinente. Foto: Plantours Kreuzfahrten

Die Hamburg unternimmt im übernächsten Winter eine 133-tägige Reise auf vier Kontinente. Foto: Plantours Kreuzfahrten

Plantours Kreuzfahrten hat den Verkauf der nach eigenen Angaben „außergewöhnlichsten Route der Firmengeschichte“ gestartet: eine 133-tägige Reise der Hamburg mit Ein- und Ausschiffung in der namengebenden Hansestadt. Zudem gewährt der Veranstalter bis Mitte Juni zwei Prozent Zusatzprovision auf alle Buchungen über das Cruisehost-Tool Cruisea. 

Die große Reise des laut Plantours kleinsten Kreuzfahrtschiffs Deutschlands führt vom 6. Dezember 2025 bis 17. April 2026 auf vier Kontinente inklusive der Antarktis. Zu den Highlights gehören eine Silvesterfeier vor der Copacabana in Rio de Janeiro, Anlandungen auf Südgeorgien, die Überfahrt von Kap Hoorn zum Kap der Guten Hoffnung, Inseln wie Mauritius, Madagaskar, die Seychellen und die Komoren sowie Safaris in Südafrika, Namibia und Senegal. Details zur halben Weltumrundung finden sich auf der Plantours-Website.

Sonderprovision bis Mitte Juni

Seit dem vergangenen April ist Plantours direkt über das Kreuzfahrtbuchungs-Tool Cruisea des IT-Spezialisten Cruisehost Solutions buchbar, ohne auf andere Plattformen wie Toma oder Myjack wechseln zu müssen. Ab sofort bis zum 15. Juni werden alle Neubuchungen über Cruisea mit einer Zusatzprovision von zwei Prozent auf die Schiffspassage vergütet. Buchungen zu Gruppen- oder Sonderkonditionen sind von der Aktion ausgeschlossen.

Die Aktivierung über Cruisea erfolgt laut Plantours unkompliziert: Reisebüros können sich unter dem Reiter „Cruiseline Acceptance“ direkt in Cruisea freischalten lassen.

Christofer Knaak