Hotels

Thomas Cook: Schub bei den Konzepthotels

Smartline-Hotel Meni Beach auf der griechischen Insel Kos

Smartline-Hotel Meni Beach auf der griechischen Insel Kos. Foto: Smartline

Im kommenden Jahr will Thomas Cook die Anzahl der Konzepthotels von derzeit 150 Anlagen um mehr als die Hälfte aufstocken. Konkret geplant sind 80 neue Häuser - sowohl auf der Fernstrecke als auch in Europa. Bislang sind die meisten Anlagen der Marken Sentido, Smartline, Sunconnect, Sunwing und Sunprime rund ums Mittelmeer zu finden.

Äußerst erfolgreich ist dabei die erst 2013 eingeführte Smartline. Das Portfolio der Drei-Sterne-Marke hat sich im Laufe von nur einem Jahr von 23 auf 51 Anlagen mehr als verdoppelt. „Es gab eine Marktlücke bei den Drei-Sterne-Strandhotels, die wir mit Smartline erfolgreich gefüllt haben“, erklärt Cook-Hotelchefin Stefanie Berk das erstaunliche Wachstum. Man habe „nichts anderes getan, als das Motel-One-Konzept der Stadthotellerie auf die Ferienhotellerie zu übertragen“, so Berk in einem Gespräch mit touristik aktuell.

Das Interview erscheint in der neuen Ausgabe ta 20-21/14 Anfang nächster Woche.  

Kommentar schreiben