Kreuzfahrten

NCL: Neue Routen für 2020

Die Norwegian Jade kreuzt im Sommer 2020 auch ab Piräus. Foto: NCL

Die Norwegian Jade kreuzt im Sommer 2020 auch ab Piräus. Foto: NCL

Norwegian Cruise Line (NCL) hat für das kommende Jahr neue Routen in Italien und auch in Griechenland mit der Norwegian Jade aufgelegt. Ab sofort buchbar sind zudem Asien-Reisen mit der Norwegian Spirit sowie ebenfalls die Alaska-Kreuzfahrten der Norwegian Sun.

Die Jade kreuzt ab September 2020 auf zehn- bis elftägigen Routen nach Italien und zu den griechischen Inseln. Einschiffungshäfen sind entweder Barcelona, Venedig oder erstmals auch Piräus. Zu den Anlaufhäfen gehören unter anderem Monte-Carlo, Civitavecchia, Santorin, Rhodos und Mykonos sowie Kusadasi.

Die Spirit bereist nach ihrer Modernisierung im Januar 2020 Asien. Von Mai bis Dezember 2020 stehen neun- bis 15-tägige Kreuzfahrten auf dem Programm. Neue Anlaufhäfen hierbei sind beispielsweise Beppu, Kumamoto, Niigata und Nagoya in Japan. Außerdem stehen Tokio und Osaka, Shanghai sowie Hongkong im Fahrplan. Laut Reederei haben Passagiere 2020 die Möglichkeit, die Olympischen Sommerspiele in Tokio mitzuerleben.

Ihr Alaska-Programm baut die Reederei mit der Sun aus, die im Mai 2020 nach dreijähriger Pause in den nördlichsten Bundesstaat der USA zurückkehrt. Dort werden auch die drei Norwegian-Schiffe Bliss, Joy und Jewel positioniert. Die neun- bis zwölftägigen Routen der Sun ab Seattle sollen allerdings die umfangreichsten im Programm sein, teilt NCL mit.

Kommentar schreiben