Kreuzfahrten

Hurtigruten nimmt Kreuzfahrten wieder auf

Vom 10. August an startet die Otto Sverdrup zu 15-tägigen Expeditionen nach Norwegen

Vom 10. August an startet die Otto Sverdrup zu 15-tägigen Expeditionen nach Norwegen. Foto: Hurtigruten

Nach der Lockerung der norwegischen Reiserestriktionen nimmt Hurtigruten die Expeditions-Seereisen ab Hamburg wieder auf. Das kürzlich modernisierte Expeditionsschiff Otto Sverdrup fährt ab dem 10. August von seinem Heimathafen Hamburg Richtung Norwegen.

Die 15-tägigen Expeditionen vereinen nach Angaben der Reederei das Beste der traditionellen Postschiffroute mit neuen Attraktionen entlang der norwegischen Küste. Ziel und Wendepunkt der speziell auf die Jahreszeiten abgestimmten Routen ist das Nordkap.

Darüber hinaus plant Hurtigruten die Wiederaufnahme weiterer Expeditions-Seereisen zu weltweiten Destinationen ab September. Geplant sind unter anderem die „Expeditionsreise Patagonien und Antarktis – Kurs Süd“ ab Valparaiso mit dem Schiff Fram am 15. Oktober sowie der Fritjof Nansen am 2. November, die „Expeditions-Seereise zu den Galapagos-Inseln“ am 4. Januar 2022 mit der Santa Cruz II und „Spitzbergen – Ein arktisches Abenteuer“ am 15. Mai 2022 mit der Nordstjernen.

Für alle Gäste der Expeditions-Seereisen für 2021 ist der Nachweis der vollständigen Impfung obligatorisch.