Reisevertrieb

DER Touristik feilt am Online-Vertrieb

Wie bei Amazon: DER.com analysiert die Vorlieben der Online-Kunden

Wie bei Amazon: DER.com analysiert die Vorlieben der Online-Kunden. Foto: DER Touristik

Wie bei Amazon: DER.com analysiert die Vorlieben der Online-Kunden

Wie bei Amazon: DER.com analysiert die Vorlieben der Online-Kunden. Foto: DER Touristik

Mit einer neuen Technologie testet DER Touristik, wie man Online-Kunden passgenauere Angebote als bislang servieren kann. Als „einer der ersten Veranstalter im Markt“ will der Konzern auf DER.com die „Such-DNA“ der Kunden analysieren.

IT-Partner ist die Agentur BD4Travel. Deren Technologie erfasst Suchmuster wie die gewünschte Urlaubsart sowie gesuchte Hotelkategorien und Zielgebiete. Auf der Basis dieses Suchverhaltens werden anschließend die Vorlieben und Interessen des Nutzers prognostiziert und im Stil von Amazon entsprechende Produkte angeboten: „Diese Hotels könnten Sie auch interessieren.“

Entscheidend bei der Auswahl sind Aspekte wie die Verweildauer des Online-Surfers auf den jeweiligen Angeboten und das Klickverhalten in bestimmten Informationsbereichen. Mit Hilfe dieser Profile erhält der Kunde nicht nur während des aktuellen, sondern auch bei späteren Besuchen auf DER.com entsprechend angepasste Reiseinformationen und Angebote.

„Wir prüfen im Moment, wie der User die vorgeschlagenen Angebote annimmt und welche Buchungen daraus entstehen“, berichtet Frank Seedorf, Leiter von DER.com. Auch die „Stöberbereitschaft und die Verweildauer“ solle analysiert werden.

Das Pilotprojekt läuft bis Ende dieses Jahres und soll bei Erfolg weiter ausgebaut werden. 

Kommentar schreiben