Reisevertrieb

VUSR-Petition: Entscheidung vertagt

Die Entscheidung, ob eine Anhörung im Petitionsausschuss genehmigt wird, fällt nächste Woche

Die Entscheidung, ob eine Anhörung im Petitionsausschuss genehmigt wird, fällt nächste Woche. Foto: pixabay

Die Entscheidung, ob eine Anhörung im Petitionsausschuss genehmigt wird, fällt nächste Woche

Die Entscheidung, ob eine Anhörung im Petitionsausschuss genehmigt wird, fällt nächste Woche. Foto: pixabay

Die Entscheidung ist verschoben. Weiterhin bleibt offen, ob der Reisebüro-Verband VUSR eine Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags bekommen wird oder nicht. Ursprünglich sollte darüber am heutigen Mittwoch entschieden werden. Eine Sprecherin des Petitionsausschusses teilte touristik aktuell mit, dass diese vertagt worden sei. Grund sei, dass man sich im Ausschuss „nicht einigen konnte“.

Hintergrund ist die Petition des Reisebüro-Verbands, die den Stopp der Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie forderte. Innerhalb von vier Wochen wurden 47.142 Unterschriften gesammelt. 50.000 Unterschriften waren für das Erreichen des Quorums nötig.

Eine endgültige Entscheidung soll nun am Mittwoch nächster Woche fallen. Die Vorsitzende des VUSR, Marija Linnhoff, zeigte sich in einer ersten Einschätzung enttäuscht, gibt sich aber weiter kämpferisch: „Wir müssen jetzt abwarten und Geduld zeigen.“