Reisevertrieb

Reisebüros: Elf Prozent Plus im März

Das spätere Osterfest beflügelte den Buchungseingang im März – aber es wurde auch mehr gereist

Das spätere Osterfest beflügelte den Buchungseingang im März – aber es wurde auch mehr gereist. Foto: pixabay

Das spätere Osterfest beflügelte den Buchungseingang im März – aber es wurde auch mehr gereist

Das spätere Osterfest beflügelte den Buchungseingang im März – aber es wurde auch mehr gereist. Foto: pixabay

Ein starkes Umsatzplus haben die deutschen Reisebüros im März eingefahren: Die Buchungseingänge lagen um 11,5 Prozent über denen des Vorjahresmonats. Das geht aus dem Synccess-Reisebarometer des Technikdienstleisters Ziel hervor.

Ein wichtiger Grund für die Zuwächse ist das spätere Osterfest in diesem Jahr: 2016 begannen die Ferien bereits im März, und Reisezeit ist keine Buchungszeit. Beachtlich ist daher, dass nun auch die Zahl der Abreisen nach oben ging: Sie lag um 2,1 Prozent im Plus.

Insgesamt haben die Reisebüros nun ein bequemes Buchungspolster für das Touristikjahr: Die Umsätze seit November liegen um 6,5 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Abreisen stieg um knapp drei Prozent.

In der Synccess-Statistik werden die Umsätze von rund 1.500 kleinen und mittelgroßen Touristik-Reisebüros erfasst.