Veranstalter

Vtours: Wachstum im zweistelligen Bereich

Vtours-Geschäftsführer Achim Schneider zieht eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2018/2019

Vtours-Geschäftsführer Achim Schneider zieht eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2018/2019. Foto: Vtours

Trotz des schwierigen Marktumfelds zieht Vtours eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2018/2019. Man verzeichne ein Wachstum im guten zweistelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz konnte auf 390 Millionen Euro gesteigert werden, die Zahl der Kunden wuchs auf über 900.000.

Auch die Wintersaison 2019/2020 entwickelt sich überdurchschnittlich gut, berichtet Geschäftsführer Achim Schneider. „Die Thomas-Cook-Insolvenz hat einen regelrechten Goldrausch um Vertriebs- und Hotelkapazitäten ausgelöst“, so Schneider. Die Herausforderung sei, das Geschäft nachhaltig erfolgreich zu betreiben. „Ob das jedem gelingt, der heute seine Kapazitäten ausbaut, ist fraglich.“

Unter dem Dach der Hotelplan-Gruppe – die Schweizer hatten Vtours Anfang Oktober übernommen – will Vtours laut Schneider die Marktchancen weiterhin mit Augenmaß nutzen. „Unser Ziel ist, mit zufriedenen Kunden langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu sein.“

Im kommenden Jahr will sich der Dynamic-Packaging-Spezialist auf den weiteren Ausbau der Technologie sowie auf Internationalisierung konzentrieren. Zudem baut Vtours die Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit aus und hat ein Projekt zur Plastikvermeidung in Hotels auf den Weg gebracht.

Kommentar schreiben