Veranstalter

Diamir: Famtrip nach Äthiopien

Im Semien-Nationalpark kann man Blutbrustpaviane beobachten

Im Semien-Nationalpark kann man Blutbrustpaviane beobachten. Foto: ggulik/www.pixabay.com

Erlebnisreisenspezialist Diamir, der in diesem Jahr 20. Geburtstag feiert, bietet zehn Reiseverkäufern die Gelegenheit, während eines Famtrips das Abessinische Hochland in Äthiopien kennenzulernen.

Die Reise vom 7. bis 14. Mai wird von Äthiopien-Spezialist Dirk Heinrich begleitet. Auf den Spuren einer jahrtausendealten Geschichte geht die Reise durch Berglandschaften und den äthiopischen Alltag zwischen aufstrebender Moderne und christlich-orthodoxen Traditionen.

Besucht wird unter anderem der Wallfahrtsort Lalibela mit seinem Felsenkirchen-Labyrinth, die alte Kaiserstadt Gondar und der Semien-Nationalpark mit seinen Blutbrustpavianen. Vom „Dach Afrikas“ geht es hinunter in die Region des Tana-Sees mit den Wasserfällen des Blauen Nils.

Weitere Informationen zum Äthiopien-Famtrip gibt es hier.

Vier weitere Famtrips sollen folgen: Es geht nach Nord- und Südnamibia, Jordanien und Mauritius. Weitere Infos finden Interessierte hier.