Veranstalter

Wikinger: Stammkunden-Rabatt nur noch direkt

Der Aktivreisespezialist Wikinger Reisen bietet den Stammkundenrabatt nur noch an, wenn Kunden direkt beim Veranstalter buchen. Reisebüros sind von der Aktion künftig ausgeschlossen. Als Grund nennt das Familienunternehmen die aktuelle Krise: Sie zwinge Wikinger dazu, alle Prozesse auf den Prüfstand zu stellen und Einsparpotenziale zu suchen.

Die bislang mögliche parallele Nutzung von Frühbucherrabatt in Höhe von drei Prozent und Stammkundenrabatt in Höhe von vier Prozent sowie die Provisionszahlung in Höhe von zehn Prozent ohne Mindestumsatz summiere sich auf 17 Prozent – und das sei zurzeit einfach nicht mehr zu leisten, heißt es aus Hagen. Möglich sei es nun, „dass Reisebüros den Stammkundenrabatt von ihrer Provision abziehen und diesen an die Kunden weitergeben“.

Man habe weder die Provision kürzen noch den Mindestumsatz wieder einführen wollen, um kleinere Reisebüros nicht zu benachteiligen. Die aktuelle Lösung sei die einzig mögliche gewesen, so Wikinger Reisen in einem Statement gegenüber touristik aktuell.

Dem Stammkundenclub von Wikinger Reisen gehören rund 10.000 Kunden an.