Veranstalter

TUI: Weg für Staatshilfe geebnet

Der Reisekonzern TUI hat die Voraussetzungen für eine weitere Milliardenhilfe vom Staat geschaffen. Wie der Konzern mitteilt, haben die Anleihe-Inhaber der Aussetzung einer vertraglichen Bedingung zugestimmt, die eine künftige Verschuldungsbegrenzung vorsieht. Daran war eine zusätzliche Kreditlinie der Förderbank KfW von rund 1,2 Milliarden Euro gebunden. TUI hat sich Staatshilfen in Höhe von insgesamt drei Milliarden Euro gesichert, um die Corona-Krise zu überstehen.