Hotels

Palladium: Starker Umsatz über Reisebüro-Tool

Das TRS Ibiza wurde 2022 eröffnet und geht nun in die erste richtige Saison

Das TRS Ibiza wurde 2022 eröffnet und geht nun in die erste richtige Saison. Foto: Palladium Hotel Group

Palladium-Präsident Abel Matutes ist mit dem Reisejahr 2022 sehr zufrieden

Palladium-Präsident Abel Matutes ist mit dem Reisejahr 2022 sehr zufrieden. Foto: Palladium Hotel Group

Der Nachholbedarf hat den Hotelgesellschaften im vergangenen Jahr ein teils sehr hohes Wachstum gebracht. So konnte die Palladium Hotel Group den Umsatz auf 948 Millionen Euro steigern. Das sind nicht nur 113 Prozent mehr als im schwachen Vorjahr 2021, sondern sogar 26 Prozent mehr als 2019. Auch weitere wichtige Kennzahlen sind gegenüber 2019 gestiegen: die ADR (Average Daily Rate) stieg um 29 Prozent und der REVPAR (Revenue Per Available Room) um 16 Prozent.

Stark im Reisebüro

Einen großen Anteil am Erfolg haben die Buchungen über Palladium Connect. Über dieses Tool können Reisebüros direkt bei Palladium einbuchen. Allein über diesen Kanal wurde 2022 ein Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro generiert.
Parallel dazu ist im vergangenen Jahr der Direktverkauf stärker geworden. Er hat aktuell einen Anteil von 32 Prozent.

„Wir sind mit diesen großartigen Ergebnissen zufrieden. Sie sind das Resultat der positiven Entwicklung der neu eröffneten Hotels sowie der Bemühungen, das Kundenerlebnis, unsere Prozesse und damit die Profitabilität unseres Managements ständig zu verbessern“, sagte Präsident Abel Matutes auf der spanischen Reisemesse Fitur.

Seit vergangenem Jahr können Urlauber im TRS Ibiza wohnen, dem ersten Haus der Lifestyle-Marke TRS in Europa. Neu ist auch das Hard Rock Hotel Marbella. Der erste Teil hat vergangenes Jahr eröffnet, der zweite folgt dieser Tage. Das Domizil direkt am Meer bietet mehr als 900 Quadratmeter Tagungsfläche und ist nun ganzjährig geöffnet.

Renovierungen stehen an

Ansonsten wird in diesem Jahr, in dem Palladium den Umsatz auf erstmals über eine Milliarde Euro steigern möchte, renoviert statt eröffnet. Den Anfang machte das Grand Palladium Jamaica Resort & Spa Grand Palladium Jamaica, in dem es nun auch Villen mit privatem Pool gibt. Die beiden Grand-Palladium-Resorts Kantenah an der Riviera Maya und Palace Ibiza werden in diesem Jahr umgestaltet, der Komplex in Punta Cana teils im nächsten Jahr. Rund 160 Millionen Euro sollen in die Renovierungen investiert werden.

Die nächsten Neueröffnungen soll es – Stand jetzt – erst 2024 geben. Geplant sind zwei Fünf-Sterne-Stadthotels der Marke Only You, eines in Sevilla und eines in Venedig.

Sylvia Raschke