Kreuzfahrten

Sea Cloud Spirit startet im August 2020

Daniel Schäfer, Geschäftsführer von Sea Cloud Cruises, wird die neue Spirit 2021 in Hamburg begrüßen

Daniel Schäfer, Geschäftsführer von Sea Cloud Cruises, wird die neue Spirit 2021 in Hamburg begrüßen. Foto: Sea Cloud Cruises

Sea Cloud Cruises hat am Dienstag in Hamburg weitere Details zum im Bau befindlichen Großsegler Sea Cloud Spirit präsentiert. Der 138 Meter lange Dreimaster wird am 29. August 2020 in Dienst gestellt, die Jungfernfahrt geht in 13 Tagen von Lissabon nach Civitavecchia. Bis Oktober bleibt die Sea Cloud Spirit, die bis zu 136 Passagiere aufnehmen kann, im westlichen Mittelmeer. Den Winter verbringt der Großsegler in der Karibik und läuft dabei die für die Reederei neuen Zielgebiete US-Jungferninseln, Puerto Rico, Kolumbien und Costa Rica an. Der Tagesdurchschnittspreis beträgt 650 Euro pro Person. Im Sommer 2021 soll die Spirit in nordeuropäischen Gewässern segeln, im Winter sind dann erstmals Fahrten ab Miami in Planung.

Derzeit werden auf der Werft Metalships & Docks im spanischen Vigo die Innenausbauten vorgenommen. Von den 69 Außenkabinen und-Suiten werden 25 über einen Balkon und weitere sieben über Panoramafenster zum Öffnen verfügen. Ungewöhnlich für ein Segelschiff ist der großzügie Wellnessbereich mit zwei Anwendungsräumen, finnischer Sauna, Dampfbad und Ruheraum sowie Kosmetik und Friseursalon. Ein separater Fitnessbereich mit Meerblick befindet sich auf dem Sonnendeck. Die Spirit wird mit einer Badeplattform, Wassersport-Equipment und vier Zodiacs ausgerüstet. Neu bei Sea Cloud Cruises ist die Möglichkeit des zusätzlichen Open Air Dinings auf dem Lido-Deck.

Ermöglicht wurde die Fertigstellung der Sea Cloud Spirit, die 2008 als Hussar auf Kiel gelegt wurde und nach der Pleite der ersten Bauwerft jahrelang brachlag, durch ein Konsortium von 15 Hamburger Kaufmannsfamilien. Am 15. Juni 2021 wird der neue Großsegler erstmals nach Deutschland kommen und in Hamburg einlaufen.

Anzeige

Kommentar schreiben