Kreuzfahrten

Hapag-Lloyd: Expeditionen für 2021/2022 buchbar

Beliebtes Expeditionsziel bei Hapag-Lloyd-Kunden: die Antarktis

Beliebtes Expeditionsziel bei Hapag-Lloyd-Kunden: die Antarktis. Modell: Hapag-Lloyd Cruises

Ab sofort sind die Expeditionsreisen von Hapag-Lloyd Cruises für die Saison 2021/2022 buchbar. Der entsprechende Hauptkatalog kann ab 28. Januar über das Partner-Portal „Zeit ist Luxus“ bestellt werden. Er enthält erstmals alle drei Expeditionsschiffe der neuen Hanseatic-Baureihe: Nature, Inspiration und Spirit (Indienststellung im Mai 2021).

Das Herzstück des Programms, das laut Reederei über 70 neue Reisen beinhaltet, bilden die Polarregionen. Angeboten werden beispielsweise eine Halbumrundung der Antarktis, die Nordost- und Nordwestpassage sowie eine Tour nach Island und Nordostgrönland.

Zu den Warmwasserzielen im neuen Katalog gehören unter anderem der Amazonas, Neuseeland oder Nordamerikas Große Seen. Im Frühsommer werden auch Routen entlang Europas Nord- und Westküste sowie im Herbst Expeditionen zu den Kanaren, Kapverden, Azoren oder nach Madeira angeboten. Abseits klassischer Kreuzfahrtrouten sollen Expeditionsgäste diese Regionen laut Reederei mit ganz neuen Augen entdecken können.

Für „Junge Entdecker“ von zehn bis 17 Jahre wurden sechs neue Reisen mit Fährtensuche in der Wildnis und Zodiac-Fahrten aufgelegt.

Die Hanseatic Nature und die Hanseatic Spirit (Adults only) sind deutschsprachige Schiffe, an Bord der Hanseatic Inspiration ist Englisch zweite Bordsprache. Für Letztere gibt es eine Einschränkung: Ab Oktober dieses Jahres ist das Rauchen an Bord nicht mehr gestattet.