Kreuzfahrten

Arosa: 3G-Nachweis entfällt

Flussreiseanbieter Arosa hebt zum 4. Juni die 3G-Regel auf. Die Mitreise ist somit ohne den Nachweis eines Impf-, Genesenen- oder Testzertifikats möglich, wie die Reederei mitteilt. Zuvor waren bereits der Corona-Schnelltest bei Einschiffung und die Maskenpflicht an Bord aufgehoben worden. 

Eine Ausnahme der aktuellen Lockerung bilden die Kreuzfahrten der Arosa Alva auf dem Douro in Portugal. Hier benötigen Gäste ab zwölf Jahren aufgrund regionaler Vorgaben weiterhin den Nachweis einer vollständigen Impfung gegen oder Genesung von Covid-19. Zudem haben die Maskenpflicht sowie die Durchführung eines Antigen-Schnelltests vor dem Boarding weiterhin Bestand.