Reisevertrieb

DB: Aus für „Reisebüros im Bahnhof“

Update 9:30 Uhr
Das war’s: Ende Oktober werden die „Reisebüros im Bahnhof“ geschlossen

Das war’s: Ende Oktober werden die „Reisebüros im Bahnhof“ geschlossen. Foto: rie

Die Deutsche Bahn wird zum 31. Oktober die 21 DB-eigenen „Reisebüros im Bahnhof“ schließen. Einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenportals „Osthessen News“ bestätigte ein Bahn-Sprecher auf Nachfrage. 

Diese Entscheidung hat der Konzern nach eigenen Angaben „aus strategischen und wirtschaftlichen Gründen“ und im Einvernehmen mit dem Franchise-Partner Derpart getroffen. „Das Betreiben einer eigenen Reisebüro-Kette zählt nicht zum Kerngeschäft“, erläutert der Sprecher. Die betroffenen 86 Mitarbeiter seien entsprechend informiert worden und erhielten ein Angebot für eine andere Beschäftigung, zum Beispiel in einem Reisezentrum oder an anderen Stellen im DB-Konzern.

Derpart widerspricht allerdings dieser Darstellung: „Wir bedauern die Entscheidung des DB Konzerns", heißt es von der Reisebüro-Kette. Man sei nicht in den Entscheidungsprozess eingebunden gewesen.

Die Reisebüros im Bahnhof wurden unter diesem Namen seit Anfang 2011 von Derpart betrieben. Damals gab es noch knapp 35 Filialen. Zuvor hatte die Bahn mit Reiseland zusammengearbeitet.

   

Kommentar schreiben