Reisevertrieb

TVG: Neues Gebührenmodell und Ladenkonzept

Stellt die Weichen für die Zukunft: TVG-Chefin Birgit Aust

Stellt die Weichen für die Zukunft: TVG-Chefin Birgit Aust. Foto: TVG

Im neuen Geschäftsjahr richtet sich die Touristik Vertriebsgesellschaft (TVG) mit ihren Reisebüro-Marken Sonnenklar.TV, Flugbörse und 5 vor Flug neu aus: „Wie bereits bekannt, werden wir zum November 2020 ein neues, flexibles Gebührenmodell einführen“, erklärt Geschäftsführerin Birgit Aust. Die Beiträge sollen sich nach einem so genannten Qualitätsbarometer richten, das derzeit erarbeitet wird. Es soll auf der kommenden Jahrestagung vorgestellt werden. Diese findet vom 30. April bis 4. Mai 2020 im Iberostar Fuerteventura Palace in Jandia Playa statt.

Zudem wird es ein neues Einrichtungskonzept für die Franchise-Nehmer der Marke Sonnenklar.TV geben. „Nach einer Dekade war es soweit, das Modell kritisch zu beleuchten und entsprechend aktueller Herausforderungen, jüngster Trends und technischer Fortschritte sowie dem mittlerweile veränderten Zeitgeist weiter zu entwickeln“, so Aust.

Neues Konzept zum Jahresende

Aktuell befindet sich das Flagship-Büro in der Landsberger Straße 88 in München unter Leitung von Selda Güven in der Umbauphase. Es soll zum Jahreswechsel mit neuer Ausrichtung eröffnen und offiziell vorgestellt werden.

Erneuert wird auch das TVG-Intranet. Der Relaunch erfolgt am 2. Dezember. Das Intranet präsentiert sich dann im Responsive Design für mobile Endgeräte und bietet Direkt-Verknüpfungen wie etwa mit dem TVG-Blog Ferien-Welten.de. Zusätzlich wurde eine News-Funktion integriert.

Für die Award-Show Goldene Sonne gibt es einen neuen Ansatz. Wichtig wird nun die Frage nach einer möglichst weitreichenden Identifizierung mit der Marke Sonnenklar.TV. Bis Ende Dezember können Markenbotschafter vorgeschlagen werden. Der Sieger wird per Voting unter den Franchise-Büros bestimmt. Neben der Preisverleihung auf der Gala in Kalkar und Werbemaßnahmen erhält der Gewinner zudem einen gebrandeten Mini One zur freien Verfügung für ein Jahr.

Leichtes Umsatzplus

Wirtschaftlich ist das gerade abgelaufene Geschäftsjahr für TVG positiv verlaufen. Die Vertriebsorganisation konnte mit einem leichten Plus abschließen. „Besonders freut mich dabei, dass wir den Marktanteil bei FTI deutlich ausbauen konnten“, erklärt Geschäftsführerin Birgit Aust.

TVG konnte darüber hinaus zehn neue Franchise-Nehmer gewinnen. Das Wachstum ist weiterhin ungebrochen. Laut der Vertriebsorganisation steht man zudem mit zehn weiteren Franchise-Nehmern kurz vor dem Vertragsabschluss. Agenturen aus dem Thomas-Cook-Umfeld zählen dazu noch nicht. Mit diesen sei man im Gespräch. Es ist wahrscheinlich, dass die Zahl der TVG-Neuzugänge in Kürze noch einmal weiter ansteigen wird.

Kommentar schreiben