Reisevertrieb

Schauinsland-Reisen Partner beruft Ausschuss ein

Die Reisebüro-Kooperation Schauinsland-Reisen Partner hat einen Reisebüro-Ausschuss einberufen. Die Aufgabe der elf Agenturinhaber: die Geschäftsführung zu beraten und die Wahl eines Partner-Beirats vorzubereiten.

Schauinsland-Reisen hatte im November 2019 die Thomas-Cook-Gesellschafter-Anteile an der Reisebüro-Kooperation Alpha übernommen. 50 Prozent sind in der Hand von RT-Reisen. Durch die Übernahme hat sich nicht nur der Name für den Außenauftritt geändert. Auch neue Strukturen müssen für die als Schauinsland-Reisen Partner auftretende Kooperation geschaffen werden.

Er freue sich über das Engagement der elf Reisebüro-Inhaber, sagte Albin Loidl, Geschäftsführer der Kooperation. Der neue Ausschuss solle nicht nur als Austauschplattform für Diskussionen im Umstrukturierungsprozess sein, „sondern auch eine Ideenschmiede für die Zukunft unserer erfolgreichen Reisebüro-Kooperation“.

Zum Ausschuss gehören: Markus Singrün (Reisebörse Achern), Pete Schöne (Reiselounge Frankfurt), Sandra Behler (Ehne-mehne-weg, Kassel), Andre Schoof (Urlaubsfabrik, Mülheim an der Ruhr), Ronny Vokuhl (Ronnys Reisewelt, Mühlhausen), Olaf Woitonik (Trauminsel Reisebüro, Arnstadt), Bianca Nickel (Travellers – das Reisebüro, Wettstetten), Manuela Paul (Reisecenter Paul, Wittenberg), Ronald Rambow (Reisebüro Binz), Maren Brüssau (Reisebüro Brüssau, Bad Schwartau) und Jens Meyer (Reisebüro Jens Meyer, Celle). 

Zu Schauinsland-Reisen Partner gehören rund 700 Reisebüros. Sie bleiben laut einer Pressemitteilung Reisebüros wirtschaftlich selbstständig. Den Grad der Zusammenarbeit bestimmen sie mit den Kooperationsstufen „Schauinsland-Reisen Partner“ und „Schauinsland-Reisen Team“.