Kambodscha

Sonnenuntergang am Segelclub des Hotels Knai Bang Chatt im Küstenort Kep
Geschichtsbücher besingen die Idylle, man sollte also vorbereitet sein. Doch steht man dann tatsächlich an Kambodschas Küste, um mit einem Drink in der Hand unter säuselnden Palmen den Sonnenuntergang... mehr
Verwunschen und verwildert präsentieren sich die Tempelanlagen von Angkor Wat.
Wer auch immer diese Landschaft gemalt hat: Er war ein großer Künstler. Kurz vor Sonnenaufgang streichelt das Licht der Morgendämmerung die Reisfelder, ein Puzzle aus Fruchtbarkeit in tausendundeiner... mehr
Durch die Ruinen von Angkor Wat strömen heute täglich Tausende. Koreanische, japanische, deutsche und russische Gruppen treten sich auf die Füße. Neue Ziele braucht das Land! Genau das ist Sambor Prei...
mehr
Ein Foto mit Schlange? Oder mit Schildkröten? Vielleicht eine kurze Rückenmassage oder einfach so eine kleine Spende? Für die Kinder der schwimmenden Dörfer auf dem Tonle Sap rund 15 Kilometer südlich... mehr
Kann man eine ganze Stadt verlieren und vergessen? Als der französische Forschungsreisende Henry Mahout 1860 durch den Dschungel nahe dem kambodschanischen Siem Reap streifte, stieß er auf gigantische... mehr
Das ehemalige Reich der Roten Khmer strebt wirtschaftliches Wachstum an, Tourismus spielt im Agrarland der tausend Tempel eine zunehmend größere Rolle: Rund zwei Millionen Besucher verzeichnet das... mehr
Im Sommer wächst der Tonle-Sap-See auf ein Vielfaches.
Nur zwölf Kilometer südlich der Boomtown Siem Reap bei den Khmer-Tempeln von Angkor glitzert es während der Regenzeit nass bis zum Horizont: der gigantische Tonle-Sap-See. Kambodscha ist der Legende... mehr