Mo 12.03.18

Vienna House: Neue Marke für Millenials


„Vienna House R.evo“ bietet auch einzelne Betten in Mehrbettzimmern an. Zeichnung: Vienna House

„Vienna House R.evo“ bietet auch einzelne Betten in Mehrbettzimmern an. Zeichnung: Vienna House

Die österreichische Kette Vienna House startet im kommenden Jahr mit einer neuen Hotelmarke für Millenials. Ähnlich wie Jo & Joe von Accor können Reisende bei „Vienna House R.evo“ – einem Wortspiel aus Revolution und Evolution – neben Ein- und Zweibettzimmern auch eines von vier Betten in einem Mehrbettzimmer tage- oder monatelang buchen. Diese können sogar mittels Verbindungstür mit dem Nachbarraum verbunden werden. Darüber hinaus können Gäste einen Schreibtisch im Community-Bereich reservieren.

Bei den Millenials will „Vienna House R.evo“ außerdem mit E-Bikes, einer E-Tankstelle und einer E-Car-Station, einem Garten mit Hängematten sowie den neuesten lokalen Foodtrends, einem Frühstücksrestaurant im Bäckereistil und einer Wohnküche punkten. Kostenloses Highspeed-W-Lan ist selbstverständlich.

Als Standorte favorisiert Vienna House zentrale Lagen in Großstädte. Mit dem Bau des ersten Hotels mit über 600 Zimmereinheiten soll noch in diesem Frühjahr in München begonnen werden. Weitere Neueröffnungen, etwa in Budapest, Hamburg, Wien, Glasgow und Bangkok, sollen folgen.

Weitere Informationen gibt es unter http://revo.viennahouse.com.

 

Weitere Nachrichten zu Hotels

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2018 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager