Kreuzfahrten

Oceania Cruises: Neustart für drei weitere Schiffe

Oceania Cruises ebnet den Weg für den Neustart von drei weiteren Schiffen: Die Riviera, Insignia und Sirena sollen zwischen Oktober 2021 und Januar 2022 auf ihre geplanten Routen ins Mittelmeer zurückkehren, teilt die Reederei mit. Auch die Weltreise 2022 zähle zu den Highlights der Neustart-Phase. 

Startschuss für die Riviera ist am 18. Oktober in Istanbul. Bevor das Boutiqueschiff in der Karibik kreuzt, wird es zu einigen Mittelmeerkreuzfahrten aufbrechen. Wie Oceania Cruises weiter mitteilt, soll die Insignia am 21. Dezember erstmals wieder in See stechen – von Miami durch den Panama-Kanal. Im Anschluss daran startet die bereits ausgebuchte 180-tägige Weltreise von Los Angeles nach New York. 

Sirena kreuzt ab Januar 2022

Im neuen Jahr, am 22. Januar 2022, geht es dann auch für die Sirena los. Sie kreuzt von Miami durch die Karibik nach Panama City. Weitere Fahrten inklusive einer Transatlantik-Kreuzfahrt von Bridgetown nach Rom stehen laut Oceania Cruises im März im Fahrplan. 

Wann die Regatta und Nautica wieder starten dürfen, werde zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Erst vor Kurzem hatte Oceania Cruises mitgeteilt, dass die Marina am 29. August als erstes der sechs Boutique-Schiffe in See stechen wird

Voraussetzung für die Teilnahme an den Reisen ist, dass alle Gäste und die Crew mindestens zwei Wochen vor der Abreise vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind. Sie müssen sich vor Reisebeginn zudem einheitlichen Tests unterziehen.