Reisevertrieb

Globus-Serie: Siamar Reisen, Leipzig

Immer für einen Spaß zu haben: die Filmemacher Michael Riebel (links) und Tobias Hecklau

Immer für einen Spaß zu haben: die Filmemacher Michael Riebel (links) und Tobias Hecklau. Foto: Siamar Reisen

 

Am 28. April sind in Frankfurt am Main die Globus Awards an Reisebüros mit pfiffigen Marketing-Aktionen sowie kreativen Videos verliehen worden. Zudem gab es einen Sonderpreis im Bereich „Soziales Engagement/Nachhaltigkeit“. In dieser Serie stellen wir täglich einen der Top-Platzierten vor, heute den Zweitplatzierten in der Kategorie „Bestes Reisebüro-Video“. Der Preis ging an Siamar Reisen in Leipzig.

Mit überschaubarem Kostenaufwand etwas zu schaffen, das die Kunden emotional berührt, sie stärker an das Unternehmen bindet und gleichzeitig ermuntert, Urlaub zu buchen – das scheint fast unmöglich. Doch eben nur fast. Denn das Team von Siamar Reisen in Leipzig hat mit einem Video eben diese Herausforderung gemeistert. Simpel, unaufgeregt und äußerst informativ werden die wichtigsten Fragen von Urlaubern zum Thema Reisen in Corona-Zeiten erklärt. 

Ein Erklär-Video zu Reisen in Corona-Zeiten für Kunden

Die Idee, ein Video zu erstellen, hatten die Experten, als im vergangenen Jahr immer mehr verunsicherte Kunden die Berater von Siamar Reisen kontaktierten. „Immer wieder stellten sie die gleichen Fragen. Wir wollten darauf reagieren und die Angst der Kunden relativieren, indem wir ihnen Antworten bieten“, erzählt Tobias Hecklau, Marketing-Manager bei Siamar. Große Erfahrung mit dem Erstellen eines Scribble-
Videos habe er zwar nicht gehabt, gibt er zu. Aber er habe sich reingearbeitet, geeignete Programme gesucht und miteinander verglichen.

Die Wahl fiel am Ende auf Videoscribe, „und zwar auch deshalb, weil wir kein Abo abschließen wollten, wie bei vielen anderen Programmen erforderlich“, sagt Hecklau. Schließlich sollten die Kosten für das Projekt so niedrig wie nur irgend möglich gehalten werden. Gemeinsam mit einigen Kollegen schrieb Tobias Hecklau ein Storyboard, schaute Tutorials, hielt mit den Reiseberatern und seinen Chefs Raik Quakatz und Michael Riebel Rücksprache und legte los. 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Drei Wochen später war der gut drei Minuten lange Film fertig, in dem unaufgeregt, übersichtlich und informativ alles rund ums Thema Reisen in Covid-Zeiten erklärt wird, so das Urteil der Jury. Frei nach dem Motto: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Untermalt werden die Erklärungen zu Ansteckungsgefahren und Flex-Optionen von fröhlicher Instrumentalmusik, die Lust auf Urlaub machen soll.

Veröffentlicht wurde das Video in Youtube und den Sozialen Netzwerken. Der einzige Haken: Kurz nach der Veröffentlichung verbreitete sich die Omikron-Variante rasant, „sodass der Effekt leider etwas verpufft ist“, sagt Siamar-Chef Michael Riebel. Dennoch ist er mit dem Video mehr als zufrieden und plant, es demnächst noch einmal auszurollen. „Jetzt ‧haben wir ja noch einen Anlass mehr, schließlich wurde der Film mit einem Globus Award ausgezeichnet.“

Eine Übersicht über sämtliche Gewinner des Globus Awards finden Sie auf der Homepage von touristik aktuell

Ute Fiedler