Reisevertrieb

Airtours eröffnet erste Travel Boutique

Hier ein Blick in die Lounge von Deutschlands erster Airtours Travel Boutique. Foto: Airtours

Hier ein Blick in die Lounge von Deutschlands erster Airtours Travel Boutique. Foto: Airtours

Bei der Eröffnung (von links): Alexander Putz, Oberbürgermeister von Landshut, Reisebüro-Inhaber Johann Eberl und Airtours-Chef Steffen Boehnke. Foto: Airtours

Bei der Eröffnung (von links): Alexander Putz, Oberbürgermeister von Landshut, Reisebüro-Inhaber Johann Eberl und Airtours-Chef Steffen Boehnke. Foto: Airtours

In der Fußgängerzone von Landshut hat Deutschlands erste Airtours Travel Boutique eröffnet. Inhaber des Büros ist Johann Eberl, der auf exklusive Individualreisen spezialisiert ist und jahrelang das Reisebüro „Mein Tor zur Welt“ betrieben hat.

Eberls neues Reisebüro präsentiert sich nun unter dem Airtours-Namen und mit einem besonderen Raum- und Service-Konzept. Zur Eröffnung war auch Steffen Boehnke, Airtour-Direktor, anwesend: „Gemeinsam wollen wir Kunden begeistern – mit dem neuen Raumkonzept der Airtours Travel Boutique, modernen Technologien, erstklassiger Beratung und den besten Produkten von Airtours.“

Digitale Kundenberatung auch außerhalb der Öffnungszeiten

Wichtiger Teil des neuen Konzepts sei die digitale Kundenberatung. Diese kann auf Wunsch auch außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden. „Wir verbinden die Vorteile der digitalen Welt mit umfangreichem Fachwissen, langjähriger Erfahrung und bestem Service. Damit schaffen wir echte Mehrwerte für unsere Kunden“, sagt Reisebüro-Inhaber Johann Eberl.

Das neue Reisebüro besticht laut Airtours durch natürliche Materialien, warme Farben und eine angenehme Beleuchtung. Herzstück der Boutique sei der großzügige Lounge-Bereich im Obergeschoss für Beratungsgespräche in „ruhiger und entspannter Atmosphäre“.

Reisebüro-Inhaber gehört zu Best-Reisen

Eberls neues Büro ist in der Außendarstellung klar als Airtours-Büro erkennbar. Er bleibt aber weiterhin Partner der Reisebüro-Kooperation Best-Reisen. Finanzielle Vorteile zieht der Reisebüro-Inhaber laut Steffen Boehnke nicht aus der Partnerschaft. Das Büro arbeite mit dem gleichen Provisionsmodell wie alle anderen TUI-Partner.

„Die Zusammenarbeit zwischen Airtours und Johann Eberl ist eine Partnerschaft. Wir unterstützen das Büro mit Fortbildungen und freuen uns zeitgleich, dass unsere Marke durch die neue Boutique sichtbarer wird“, erklärt Boehnke gegenüber touristik aktuell.

Er sieht Potenzial für weitere Airtours Travel Boutiquen in Deutschland. Das Shop-Konzept sei auf Luxusreisen spezialisierte Vertriebspartner zugeschnitten. Der Verkauf sollte auf Airtours-Produkte spezialisiert sein. Wichtig sei darüber hinaus ein Ladenlokal in exponierter Lage. Der Luxusveranstalter werde aber nicht aktiv Reisebüros akquirieren, betont Boehnke.

Die Neueröffnung in Landshut ist nicht die erste Airtours Travel Boutique. Vor sechs Jahren öffnete in Zürich bereits ein Reisebüro mit dem gleichen Namen im ähnlichen Look-and-Feel. Es ist allerdings ein Filialbüro von TUI Swiss.

Arne Hübner