Verkehr

Sonderzugreisen: Mehr kurzfristige Buchungen

Auch bei Venice Simplon-Orient-Express rechnet man mit kurzfristigeren Buchungen. Foto: VSOE

Auch bei Venice Simplon-Orient-Express rechnet man mit kurzfristigeren Buchungen. Foto: VSOE

Die Wirtschaftskrise macht zwar auch im Segment Sonderzugreisen nicht Halt, allerdings liegen die Anbieter dieser hochpreisigen Reiseform laut eigenen Aussagen 2009 in der Spur. Beim Veranstalter Lernidee Erlebnisreisen etwa sei die Buchungslage äußerst stabil, berichtet Marketing-Leiter Felix Willeke. Dies erwarten die Berliner auch für die zweite Jahreshälfte, ebenso wie einen noch stärkeren Trend zu kurzfristigen Buchungen. Damit rechnet auch Helmut Muschalla, Geschäftsführer von Venice Simplon-Orient-Express Deutschland: „Wir gehen davon aus, dass sich dies in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen wird.“ Gestärkt geht der Spezialist Eisenbahn Erlebnisreise, der derzeit ein zweistelliges Buchungsplus gegenüber dem Vorjahreszeitraum erwirtschaftet, ins zweite Halbjahr: „Durch die Produktion weiterer Kurzreisen für die eigenen Marken und die Produktion von weißer Ware für andere Veranstalter haben wir jetzt schon eine positive Entwicklung“, so Geschäftsführer Rainer Jansen. Mehr zum Thema Sonderzugreisen lesen Sie in der am kommenden Montag erscheinenden Ausgabe 29/30 von touristik aktuell.

Kommentar schreiben