Verkehr

Ryanair: Piloten streiken am Freitag

Streiktag bei Ryanair: Am Freitag wird es bei dem Billigflieger zu vielen Flugausfällen kommen

Streiktag bei Ryanair: Am Freitag wird es bei dem Billigflieger zu vielen Flugausfällen kommen. Foto: Ryanair

Beim Billigflieger Ryanair werden die deutschen Piloten am frühen Freitagmorgen erstmals in einen regulären Streik treten. Wie die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) am Mittwoch ankündigte, beginnt die 24-stündige Arbeitsniederlegung am Freitag um 3.01 Uhr.

Laut VC sind sämtliche festangestellten Piloten, die an deutschen Ryanair-Stationen beschäftigt sind, zum Streik aufgerufen. Es seien alle Verbindungen betroffen, die in dieser Zeit aus Deutschland abfliegen sollen. Parallel zum Arbeitskampf in Deutschland werden auch die Ryanair-Piloten in Belgien, Irland und Schweden streiken.

Ryanair selbst hat für Freitag 250 von rund 2.400 geplanten Flügen von und nach Deutschland abgesagt. Kunden, die von den Streichungen betroffen sind, sollten am Mittwochnachmittag per E-Mail oder SMS kontaktiert und über ihre Optionen aufgeklärt werden: eine Rückerstattung, eine kostenlose Umbuchung auf den nächsten verfügbaren Flug oder einen vergleichbaren Ersatzflug. Darüber hinaus gehende Entschädigungen lehnt der irische Low-Cost-Carrier ab.

Nach weiteren Angaben von Ryanair wird der Flugbetrieb am Samstag wieder normal aufgenommen.

Kommentar schreiben