Verkehr

Ryanair: Auch Laudamotion wird bestreikt

Der am Freitagmorgen begonnene Streik der Ryanair-Piloten in Deutschland hat auch Auswirkungen auf die Beteiligung Laudamotion. Betroffen sind jene Flüge, die von Ryanair im Auftrag von Laudamotion durchgeführt werden, wie die Airline auf ihrer Website mitteilt. Über Flugstreichungen seien betroffene Passagiere per E-Mail informiert worden.

Zehn der 15 Maschinen, die der österreichische Billig- und Ferienflieger momentan in Deutschland stationiert hat, werden von Ryanair im Rahmen einer Wetlease-Vereinbarung gestellt. Davon entfallen jeweils vier auf Düsseldorf und Berlin/Tegel, je eine Ryanair-Maschine startet von Frankfurt und Köln/Bonn aus.

Wegen des Pilotenstreiks hat die irische Billig-Airline für Freitag europaweit insgesamt 400 von 2.400 geplanten Flüge abgesagt. Betroffen sind rund 55.000 Passagiere, davon 42.000 allein in Deutschland. Ryanair musste jeden sechsten Flug abgesagen, weil die Piloten in insgesamt fünf Ländern zu Streiks aufgerufen wurden.

Kommentar schreiben