Verkehr

DB plant 375 Meter lange ICE-Züge

Die Bahn will mehr ICE-4-Züge kaufen als bisher geplant

Die Bahn will mehr ICE-4-Züge kaufen als bisher geplant. Foto: Deutsche Bahn

Mit einer Milliardeninvestition will die Deutsche Bahn ihre ICE-Schnellzugflotte weiter ausbauen und modernisieren. Geplant sind der Kauf von 18 weiteren Zügen der neuen ICE-4-Generation, zudem werden bereits bestellte Züge verlängert. Bislang hat die DB knapp 120 neue Züge geordert.

Laut einer Mitteilung umfasst die Bestellung beim Hersteller Siemens 18 Triebzüge in der siebenteiligen Kurzversion, was die künftige Flotte auf 37 erhöhen wird. Zudem werden 50 von 100 bereits bestellten, zwölfteiligen Fahrzeugen um jeweils einen Wagen verlängert. Die dann 375 Meter langen ICE-4-Züge haben eine Kapazität von 918 Sitzplätzen – laut Bahn fünfmal mehr als in einem Kurzstreckenflugzeug und rund 15-mal mehr als in einem Fernbus.

Für die neuen Züge stockt die Bahn ihre bisherigen Investitionen von 5,3 Milliarden Euro um weitere 700 Millionen auf. Darüber hinaus werden rund 320 Millionen Euro für die Modernisierung des ICE 1 investiert.
 

Anzeige

Kommentar schreiben