Verkehr

Air France: Neue Kabinen und W-Lan-Pässe

Frankreichs nationaler Carrier Air France wird ab Beginn des kommenden Jahres einen weiteren Teil seiner Langstreckenflotte neu ausstatten. Ab Januar werden in die 15 Airbus-A330-Maschinen der Airline neue Premium-Economy- und Economy-Kabinen eingebaut. 

Highlights der Premium Economy sind feste Schalensitze mit 102 Zentimetern Beinfreiheit, die sich 130 Grad neigen lassen, sowie HD-Bildschirme mit knapp 34 Zentimeter Durchmesser. Die neue Economy Class bietet unter anderem größere Tische, rund 30 Zentimeter große Touchscreens und USB-Anschlüsse. Zusätzlich erhalten die Reiseklassen ein neues Farbschema sowie weitere Services.

Dazu gehört zum Beispiel drahtloses Internet an Bord: Ab sofort bietet Air France auf Flugzeugen, die bereits mit W-Lan ausgestattet sind, den neuen Service „Air France Connect“. Dabei können Passagiere zwischen drei W-Lan-Pässen für ihre mobilen Geräte wählen: dem kostenlosen „Message“-Pass, dem „Surf“-Pass ab drei Euro und ausschließlich auf Langstrecken den „Stream“-Pass für 30 Euro.

Bis Ende dieses Jahres will Air France das neue Angebot auf 22 Langstrecken- sowie acht Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen einführen.

Anzeige

Kommentar schreiben