Verkehr

Flixbus expandiert in die Südstaaten

Nach dem Markteintritt im vergangenen Jahr baut Flixbus sein Streckennetz in den USA weiter aus. Ab 14. März sind die grünen Busse des deutschen Fernbus-Marktführers auch in den Südstaaten Louisiana, Mississippi und Texas unterwegs, wie das Unternehmen ankündigt. Angefahren werden die Städte Baton Rouge, Biloxi, Houston, New Orleans und San Antonio. Das neue Netz im Süden der USA soll im Laufe des Frühjahrs um weitere Ziele ergänzt werden, wie Flixbus weiter mitteilt. Tickets sind bereits buchbar.

Kommentar schreiben