Verkehr

Sixt will weiter in den USA wachsen

Mietwagenanbieter Sixt ist bereits seit einigen Jahren auf den Auslandsmarkt USA fokussiert. Jetzt will der größte deutsche Autovermieter dort weiter zulegen.

Im laufenden Jahr sollen noch einmal zehn Mietwagenstationen in den Vereinigten Staaten dazukommen, kündigte Sixt bei Bekanntgabe der Quartalszahlen an. Für zwei Airport-Stationen in San Francisco und Floridas Themenpark-Hochburg Orlando habe man bereits den Zuschlag bekommen.

Sixt ist seit 2011 auf dem amerikanischen Mietwagenmarkt aktiv und verfügt inzwischen landesweit über mehr als 50 Stationen.

Kommentar schreiben