Verkehr

Umfrage: Airlines lassen Kunden häufig im Stich

Neben Verspätungen sorgt auch die unzureichende Informationspolitik für Verdruss bei den Kunden

Neben Verspätungen sorgt auch die unzureichende Informationspolitik für Verdruss bei den Kunden. Foto: mschollhorn/www.pixelio.de

Neben langen Wartezeiten durch Verspätungen und Flugstreichungen sorgt auch eine unzureichende Betreuung durch die Airlines bei Problemen häufig für Verdruss. Für 23 Prozent der Passagiere ist eine ungenügende Informationspolitik das größte Ärgernis, wie eine Umfrage des Fluggastrechteportals Flightright ergeben hat.

Befragt nach einzelnen Kritikpunkten war die Resonanz noch größer. So gaben über 60 Prozent der Befragten an, dass sie von der Airline nicht über ihre Rechte informiert wurden. Im Problemfall fühlten sich sogar 70 Prozent der betroffenen Reisenden von ihrer Fluggesellschaft unzureichend betreut und zu wenig über den weiteren Verlauf der Reise informiert. Genau dies sei nach europäischem Fluggastrecht aber Pflicht der Airlines, so das Fluggastportal.

Die verbesserungswürdige Informationspolitik ist offenbar auch einer der Gründe dafür, dass viele Passagiere ihre Rechte noch immer nicht kennen. Denn laut Umfrage hat nur die Hälfte der Teilnehmer bereits versucht, eine Entschädigung einzufordern. Und lediglich jeder Fünfte der Befragten gab an, seine Rechte vollständig zu kennen.

Anzeige

Kommentar (1)

  • Harald Weber
    am 17.06.2019
    Na Hauptsache ist doch die Kohle kommt rechtzeitig an. Wem interessieren denn Rechte und Wünsche der Kunden.

Kommentar schreiben