Destinationen

Queensland-Roadshow: 300 Touristiker geschult

Workshop vor beeindruckender Kulisse: Im Pforzheimer Gasometer wird derzeit eine 360-Grad-Ausstellung über das Great Barrier Reef gezeigt

Workshop vor beeindruckender Kulisse: Im Pforzheimer Gasometer wird derzeit eine 360-Grad-Ausstellung über das Great Barrier Reef gezeigt. Foto: Tourism and Events Queensland

Tourism and Events Queensland hat gemeinsam mit 27 Partnern mehr als 300 Reisebüro-Mitarbeiter und Produkt-Manager bei einer Roadshow mit Stopps in Pforzheim, Paris und Salzburg geschult. In den Workshops präsentierten sich regionale Tourismus-Büros aus Queensland neben Hotels und anderen Leistungsträgern. Auch Reisen in den australischen Bundesstaat wurden im Rahmen der Info-Veranstaltungen verlost.

Mit an Bord war außerdem der Meeresbiologe Gareth Phillips, der in Vorträgen über den aktuellen Zustand des Great-Barrier-Riffs und die positiven Auswirkungen der Schutzmaßnahmen vor Ort informierte. Demnach erholten sich die Korallenbänke vor der Nordostküste Australiens von der so genannten Massenbleiche. „Das Great Barrier Reef lebt“, so Phillips. „Viele Abschnitte sind wieder voller Farbe.“

Besonders eindrucksvoll ging es bei dem Workshop in Pforzheim zu, der im dortigen Gasometer stattfand. Die Location, die zur Präsentation von Rundgemälden genutzt wird, ist derzeit Ausstellungs-Ort eines 360-Grad-Panoramas des Riffs. Die Expedienten erhielten ihr Insider-Wissen also gewissermaßen inmitten des bekanntesten Tauchreviers der Welt.

Fotos von den Roadshow-Terminen finden Sie hier.

Kommentar schreiben