Destinationen

Traffics: „Die Deutschen träumen vom Urlaub“ 

Mallorca bleibt auch in Zeiten des Reisestillstands gefragt: Blick zum Kap Formentor. Foto: mg

Mallorca bleibt auch in Zeiten des Reisestillstands gefragt: Blick zum Kap Formentor. Foto: mg

Die Corona-Krise hat ihren Höhepunkt noch nicht erreicht, doch viele Deutsche stöbern schon wieder nach dem nächsten Urlaub. Dies zeigt eine Analyse des Berliner IT-Anbieters Traffics. 

Über dessen Systeme, darunter die eigene IBE sowie die Reisebüro-Plattform Cosmonaut, gehen derzeit täglich rund zwei Millionen Suchanfragen ein. Sie betreffen zum Teil sogar den Mai, obwohl zurzeit niemand weiß, ob im nächsten Monat überhaupt gereist werden darf und wenn ja wohin.

Geträumt wird aktuell vor allem von Urlaub in Antalya und auf Mallorca, berichtet der IT-Anbieter. Damit machen die traditionellen Favoriten der Bundesbürger auch in dieses Tagen mit Abstand das Rennen.

Auf Platz eins der Suchanfragen über Cosmonaut und die IBE landet demnach Antalya, auf den weiteren Plätzen folgen Mallorca, Hurghada und Heraklion auf der griechischen Insel Kreta. Es folgen Izmir, die Zielflughäfen Las Palmas auf Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa Süd. Auf Rang neun steht bei den Suchanfragen Dubai, auf Rang zehn der Hitliste landet die griechische Insel Rhodos.

Hinsichtlich der Verteilung nach Saisonzeiten fallen 51 Prozent auf die Sommermonate Juni, Juli, August und September. 26 Prozent betreffen Suchen für die Monate Oktober, November und Dezember 2020. Drei Prozent fallen auf die ersten drei Monate des Jahres 2021.