Destinationen

Golf Globe: Comeback der Türkei als Golfdestination

Für die Türkei verzeichnet Spezialanbieter Golf Globe ein Plus von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Trotz der gestiegenen Preise habe das Land immer noch „das beste Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Geschäftsführer Mario Schomann. Weitere Gründe seien die hervorragende Fluganbindung und die sehr gute Infrastruktur für Golfer. Nirgendwo gebe es ein derart großes Angebot an Golfplätzen wie in Belek: 15 Golfplätze könnten hier innerhalb von 15 Minuten mit dem Shuttle erreicht werden.

Ein neuer Trend in diesem Jahr seien Golfplätze mit All-inclusive, berichtet Schomann. „Was in der türkischen Hotellerie bereits seit Jahren gang und gäbe ist, hält jetzt auch Einzug auf den Golfplätzen. Viele Golfplätze – darunter Carya Belek, Cullinan Links Golf, Golf Club Gloria, National Golf Club und Sueno Golf Club – erweiterten die in der Greenfee inkludierten Leistungen.

Gäste des Montgomerie Maxx Royal Golf Clubs in Belek könnten jetzt kostenfrei die Speisen und Getränke des Club House genießen. Ebenfalls inbegriffen ist „Bugs Bar AI“: das Golfcart wird mit Getränken und Verpflegung ausgestattet.