Destinationen

Advertorial: Entdecken Sie die Welt des Weins in Aserbaidschan

Fotos: Azerbaijan Tourism Board

So überraschend es auch klingen mag: Aserbaidschan ist eines der ältesten Weinbauzentren der Welt. Wie archäologische und mikrobotanische Forschungen zeigen, wurde bereits vor mehr als 6.000 Jahren in Nachitschewan Wein in beträchtlichen Mengen hergestellt – ein Ort, der von geheimnisvollen Stätten ebenso gekennzeichnet ist wie von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen. Gegenwärtig gibt es hier mehrere Weinkellereien, die hochwertige Weinsorten wie Merlot, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon sowie Saperavi, Medrese und Bayan Shira und andere in der Region heimische Rebsorten herstellen.

Obwohl der Weinbau in Aserbaidschan auf eine lange Geschichte zurückblicken kann, kam es zu Beginn des 19. Jahrhunderts mit der Ansiedlung von Deutschen in der Stadt Goygol, die früher Helenendorf hieß, zu großen Veränderungen. Die ersten Siedler aus Deutschland kamen in den 1810er Jahren und legten in den folgenden Jahrzehnten neue Weinberge an.

Anfang der 1860er Jahre gründete Christopher Vohrer hier das erste vollwertige kommerzielle Weinunternehmen Aserbaidschans. Die Stadt ist ein interessantes deutsches Kulturerbe, von dem noch mehr als 300 Häuser der ursprünglichen Siedlung erhalten sind. Hier können Sie 15 Weinsorten und Branntwein im Originalkeller aus der Gründungszeit probieren.
 


In der Nähe von Goygol befindet sich eine weitere von Deutschen gegründete Stadt. Shamkir, früher Annenfeld, beherbergt eine in Aserbaidschan ebenfalls bekannte Weinkellerei. Vor der Kulisse karger Hügel produziert das Weingut Sharg-Ulduzu (Stern des Ostens) eine Reihe trockener Rotweine aus einzelnen Rebsorten (Cabernet Sauvignon, Shiraz, Merlot, Saperavi). Zum Sortiment zählen auch Verschnitte, bei denen die Gärung durch eine traditionelle Kühltechnik gestoppt wird, um halbsüße Weine mit niedrigem Alkoholgehalt zu erzeugen, bei denen ein Großteil des natürlichen Zuckers erhalten bleibt.

Entlang der nordwestlichen Route liegt Meysari, eine kurze Fahrt westlich von Shamakhi. Hier hat Shirvan Wines eine Weinkellerei auf den Gipfeln des Kaukasusgebirges platziert, die ihre Besucher beeindruckt. Es ist einer der jüngsten Winzer Aserbaidschans und der erste des Landes, der von der EU als Bio-Produzent zertifiziert wurde. Die Besichtigung von Meysari beinhaltet die Verkostung von drei biologischen Weinsorten, die aus einer interessanten Mischung französischer Rebsorten mit einzigartigem Geschmack und Aroma hergestellt werden.

Weiter auf der nordwestlichen Route liegt das Weingut Chabiant, eines der attraktivsten Ziele für Weinliebhaber in Aserbaidschan, umgeben von der wunderschönen Landschaft der Region Ismayilli, direkt an den südlichen Hängen des Großen Kaukasus in 750 Metern Höhe. Das Weingut produziert Wein aus Trauben, die in außergewöhnlichem Klima und Terroir angebaut werden. Ende August und im November veranstaltet Chabiant ein Erntedankfest und eine Vino-Nuovo-Feier, die an die weltweiten Beaujolais-Nouveau-Feierlichkeiten erinnert.
 


In dem kurzen Jahrzehnt seit seiner Gründung im Jahr 2007 hat sich Savalan zu einem der beliebtesten und am weitesten verbreiteten Premiumweinsortimente Aserbaidschans entwickelt. Das Weingut erinnert an die kristallklaren kaukasischen Gebirgsbäche, die seine sonnenverwöhnten Rebstöcke bewässern. Diese erstrecken sich über beträchtliche Flächen des hügeligen Terroirs südlich der Vorgebirgsstadt Gabala.

Das internationale Winzerteam des Unternehmens vereint Fachwissen aus Italien und Aserbaidschan, um ein Sortiment von fast 20 verschiedenen Weinen zu kreieren. Das Weingut bietet Führungen mit verschiedenen Verkostungsmöglichkeiten an. Bei klarem Wetter hat man von der Anlage aus, die am Rande einer Hochebene 25 Kilometer südlich von Gabala liegt, Aserbaidschans wichtigstem ländlichen Ferienort, einen herrlichen Blick auf die Berge.

Die riesige, moderne Anlage von Az-Granata – nur eine kurze Autofahrt von Shamakhi entfernt – verarbeitet eine breite Palette von Früchten zu Weinen, Likören und Säften. Ein Hauptprodukt ist der Granatapfelwein, aber auch ein beeindruckendes Sortiment von Spirituosen und preiswerten, leicht zu trinkenden Tafelweinen aus verschiedenen europäischen und kaukasischen Rebsorten.

Die Verkostung eines Glases Granatapfelwein ist ein einzigartiges Erlebnis, das Sie bei einem Rundgang durch Az-Granata genießen können, der mit einer Verkostung in einem mit Fässern geschmückten Raum und einer Fotosammlung zur Geschichte der Weinherstellung in Aserbaidschan endet.

Die Hauptstadt Baku hingegen ist ein perfekter Ort für eine Weintour. Hier gibt es gemütliche Weinbars mit lokalen Weinen und köstlichen Snacks sowie erstklassige Restaurants, in denen die besten in Aserbaidschan produzierten Weine angeboten werden.

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter https://azerbaijan.travel/.