Destinationen

Balearen: Reaktivierung des Tourismus gelungen

Puerto de Soller ist einer der Orte, der in diesem Jahr länger Gäste empfangen will

Puerto de Soller ist einer der Orte, der in diesem Jahr länger Gäste empfangen will. Foto: ta

Im Januar und Februar herrschte noch große Buchungszurückhaltung wegen Corona, danach sind die Buchungszahlen für die Balearen sprunghaft angestiegen. Insgesamt flogen zwischen Januar und Mai mehr als 1,3 Millionen Deutsche auf die Balearen, allein eine halbe Million Deutsche kam im Mai, doppelt so viele im gesamten Jahr 2020.

„Wir haben ähnliche Gästezahlen aus Deutschland wie 2019, als 4,2 Millionen kamen“, so Andreu Serra. Der Tourismusbeauftragte des Inselrats ist sehr glücklich, dass die Reaktivierung des Tourismus funktioniert hat und die Wirtschaft auf der Insel wieder angesprungen ist.

Viele Hotels starteten früher in die Saison

Gut war ihm zufolge, dass viele Hotels früher als in den Vor-Covid-Jahren in die Saison gestartet sind. Geplant ist zudem, dass die Resorts in einigen Regionen bis in den November hinein geöffnet bleiben. Wieviele es sein werden, werde erst später feststehen, da die Buchungen sehr kurzfristig kommen würden.

Wie Serra Mallorca in diesem Jahr sieht, lesen Sie in der touristik aktuell 29-30/2022, die diese Woche erschienen ist, und in unserem E-Paper.

 
Sylvia Raschke