Veranstalter

L’Tur: Massiver Stellenabbau

Mittelfristig fallen bei L’Tur 140 Stellen weg. Foto: L‘Tur

Mittelfristig fallen bei L’Tur 140 Stellen weg. Foto: L‘Tur

L’Tur wird bis Ende des Jahres 2022 rund 100 Stellen abbauen. Derzeit beschäftigt der Last-Minute-Spezialist 430 Mitarbeiter. Auf Nachfrage von touristik aktuell heißt es, dass die Produktion von L’Tur-Reisen zukünftig auf die Systemlandschaft von TUI Deutschland migriert wird. Der Produktaufbau und die Abverkaufskalkulation sollen dann weitestgehend automatisiert erfolgen. Zudem wird L’Tur dann eine Marke von TUI Deutschland.

Die L’Tur GmbH verbleibt am Standort Rastatt als eigenständige Vertriebsgesellschaft für die mehr als 140 L’Tur-Shops und die eigene Buchungsplattform.

Der Stellenabbau soll laut TUI sozialverträglich erfolgen. Im ersten Schritt sollen Stellen nicht nachbesetzt oder Aufgaben zusammengelegt werden. Zusätzlich wird es ein Freiwilligenprogramm geben, an dem aktuell noch gearbeitet wird. Über die Pläne des Unternehmens wurden die Mitarbeiter bereits informiert.

Anzeige

Kommentar (1)

  • Chris
    am 23.09.2019
    es ist viel schlimmer .in der Zentrale in Rastatt werden 2/3 der Stellen abgebaut und zur TUI verlagert,

Kommentar schreiben