Veranstalter

US-Visapflicht: Cuba Buddy bietet Unterstützung

Kuba-Spezialist Cuba Buddy bietet Reisenden Unterstützung, die nach einem Kuba-Besuch in die USA einreisen wollen

Kuba-Spezialist Cuba Buddy bietet Reisenden Unterstützung, die nach einem Kuba-Besuch in die USA einreisen wollen. Foto: frankix/istockphoto

Reisende, die nach dem 21. November 2021 Kuba besucht haben und in die USA einreisen wollen, brauchen nun ein gültiges US-Visum. Eine visumfreie Einreise mit Esta ist nicht mehr möglich. Um Reisende zu unterstützen, bietet Kuba-Spezialist Cuba Buddy seine Hilfe bei der Beantragung des US-Visums als eigenes Produkt an. 

„Wir wissen, dass eine Visumsbeantragung für die USA mehr Aufwand ist als die Registrierung im Rahmen von Esta“, sagt Christopher Trinczek, Geschäftsführer von Cuba Buddy. Kenne man jedoch den Prozess, sei eine Beantragung nicht kompliziert, sagt er. „Außerdem ist das Visum auch direkt zehn Jahre gültig. Das lohnt sich also, wenn man sich mit dem Gedanken trägt, öfter in die USA zu reisen.“ 

In diesem Zusammenhang stellt der Cuba-Buddy-Geschäftsführer eine neue Kombireise vor, die erst in die USA nach Miami und im Anschluss nach Kuba führt. Damit stelle sich die Thematik der Visumsbeantragung nicht, sagt Trinczek. Die Reise soll die aktuellen Entwicklungen und die kubanische Lebensart in den USA und Kuba beleuchten und die Möglichkeit bieten, auf einem Trip beide Destinationen vor diesem Hintergrund kennenzulernen.