Veranstalter

Gebeco: Neu zu den Höhepunkten Patagoniens

Die neue Gebeco-Tour führt in den Torres del Paine Nationalpark, im Bild der Grey-Gletscher

Die neue Gebeco-Tour führt in den Torres del Paine Nationalpark, im Bild der Grey-Gletscher. Foto: SteveAllenPhoto/iStockphoto

Erlebnisreiseanbieter Gebeco hat eine neue Tour zu den Naturschätzen Patagoniens entwickelt. Bei „Argentinien und Chile zum Kennenlernen“ entdecken die Teilnehmer die beeindruckende Region zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, wie Gebeco mitteilt. 

Die 13-tägige Reise führt von der chilenische Hauptstadt Santiago nach Puerto Natales. Das Städtchen ist Ausgangsbasis für Touren in den Torres del Paine-Nationalpark, der zu den eindrucksvollsten Naturschönheiten zählt, die Südamerika zu bieten hat.

Weiter geht es nach Argentien. Hier ist El Calafate am Lago Argentino Ausgangspunkt für die Besichtigung des Perito-Moreno-Gletschers mit seiner majestätischen Eiswand. Auf sicheren Wegen kommen die Reisenden nahe heran an den Eisgiganten, eine optionale Bootsfahrt eröffnet faszinierende Einblicke in die surreale Landschaft.

Über Buenos Aires führt das Programm zurück nach Deutschland. Wer möchte, kann die Tour um die Iguassu-Wasserfälle verlängern. Gebeco führt die Tour bereits ab vier Personen durch.