Verkehr Veranstalter

Israel: Weitere Reisen und Flüge abgesagt

Lufthansa und Air Berlin bieten weiter keine Israel-Flüge an, DER Touristik Frankfurt keine Rundreisen

Lufthansa und Air Berlin bieten weiter keine Israel-Flüge an, DER Touristik Frankfurt keine Rundreisen. Foto: Dertour

Die Airline-Gruppen um Lufthansa und Air Berlin werden auch am heutigen Donnerstag keine Flüge nach Tel Aviv durchführen. Lufthansa, Germanwings, Austrian Airlines, Swiss und Brussels Airlines stornieren insgesamt 20 Verbindungen für den 24. Juli, Air Berlin und Niki vier. Es lägen noch „keine ausreichend belastbaren, neuen Informationen vor, die eine Wiederaufnahme des Flugbetriebs rechtfertigen würden“, heißt es bei Lufthansa.

Air Berlin hat für die betroffenen Passagiere unter der Telefonnummer 0 08 00 57 37 80 00 eine Hotline eingerichtet

Unterdessen haben die Veranstaltermarken der DER Touristik Frankfurt die Absage ihrer Israel-Rundreisen über den Juli hinaus verlängert. Bis zum 31. August werden nun keine Touren stattfinden. 

Allen Gästen, die Bausteine gebucht haben, rät DER Touristik dringend, ihre Pläne zu überdenken. Nur zwingend notwendige Israel-Reisen sollten noch durchgeführt werden, Urlaubsreisen gehörten nicht dazu.

Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen bieten bis Ende August kostenlose Stornierungen und Umbuchungen für alle Reiseleistungen und nehmen bis zu diesem Zeitpunkt auch keine Neubuchungen entgegen.