Verkehr

Lufthansa: Wegen Streik fallen 1.400 Flüge aus

Mindestens die Hälfte der Lufthansa-Flüge fällt am Montag und Dienstag aus

Mindestens die Hälfte der Lufthansa-Flüge fällt am Montag und Dienstag aus. Foto: Lufthansa

Wegen des Pilotenstreiks am Montag und Dienstag hat Lufthansa fast 1.400 Flüge gestrichen – rund die Hälfte des regulären Flugplans. 150.000 Passagiere sind nach Angaben der Fluggesellschaft voraussichtlich betroffen. Der Ausstand dauert bis zum 2. Dezember um 23.59 Uhr. Zunächst wird ab heute 12 Uhr der Kurz- und Mittelstreckenverkehr bestreikt, ab morgen 3 Uhr kommen die Langstrecken hinzu. Flüge von Germanwings sind nicht betroffen.

Wegen der Umläufe von Maschinen und Personal hat Lufthansa bereits heute Morgen zahlreiche Flüge abgesagt. Außerdem fallen am 3. Dezember noch viele Rückflüge in die Drehkreuze Frankfurt und München aus. Die vollständige Liste der gestrichenen Flüge ist hier zu finden.

Passagiere, deren Flüge gestrichen wurden, können kostenlos auf andere Flüge umbuchen. Bei innerdeutschen Flügen ist auch der Umtausch des Tickets gegen einen Fahrschein der Deutschen Bahn möglich. Für nicht gestrichene Flüge am 1. und 2. Dezember ist ebenfalls unter Beibehaltung aller Ticket-Konditionen eine Umbuchung auf einen anderen Termin bis zum 1. März 2015 möglich.