Verkehr

Sun Express schaltet Winterflugplan frei

Sun Express hat den Winterflugplan freigeschaltet

Sun Express hat den Winterflugplan freigeschaltet. Foto: Sun Express

Auch wenn der Sommer gerade erst beginnt, so laufen doch bei vielen bereits die Planungen für den Winterurlaub. Sun Express schaltet nun den Winterflugplan frei und präsentiert ein stark ausgebautes Programm: Ab Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen 140 Abflüge in Richtung Türkei auf dem Plan, der von November 2021 bis März 2022 gilt.

Wie die Airline, ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines mitteilt, werden auch im Winter von Bremen aus Antalya und Izmir bedient. Ab Düsseldorf steht darüber hinaus Zonguldak neu immer samstags auf dem Flugplan. Viel versprechende Verbindungen seien zudem die täglichen Flüge von Düsseldorf und Frankfurt nach Antalya und Izmir, sowie ein täglicher Flug von München in Richtung der türkischen Ägäis-Metropole, heißt es. 

Von 16 Abflughäfen zu zwölf Destinationen in der Türkei

Insgesamt starten die Flieger im kommenden Winter von 16 Abflughäfen im deutschsprachigen Raum zu zwölf Destinationen in der Türkei. 
 
„Wir sehen, dass sich viele unserer Kunden erst jetzt wieder sicher fühlen zu verreisen und sich die Sommersaison dadurch nach hinten verschiebt. In den heutigen Zeiten suchen Passagiere gerade bei längerfristigen Buchungen stabile Partner mit seriösem Flugplanangebot und großer Flexibilität: Deswegen rechnen wir auch für September und Oktober mit deutlich höheren Buchungszahlen“, sagt Peter Glade, Commercial Director von Sun Express. 

Seit der Restrukturierung im vergangenen Jahr steuert Sun Express ausschließlich Ziele in der Türkei an. In Zukunft sollen jedoch wieder weitere Destinationen ins Programm aufgenommen werden. Vorbild ist die neue, gut angelaufene Partnerschaft mit dem ägyptischen Carrier Air Cairo, wie Glade kürzlich in einem Gespräch mit touristik aktuell erläutert hatte. 

Ute Fiedler