Verkehr

Amadeus/Ypsilon: Billigflieger einfacher bezahlen

Eine neue Partnerschaft der IT-Anbieter Ypsilon und Amadeus soll Reisebüros die Zahlung von Flugtickets der Low-Cost-Carrier erleichtern. Durch die Integration des Tools „Amadeus B2B Wallet“ in die Buchungsplattform von Ypsilon können Expedienten „eine breite Palette von LCC-Tarifen gemäß ihrer Geschäftsstrategie bezahlen“, teilt das Unternehmen mit.

Durch die Integration der Amadeus-Lösung sei es möglich, innerhalb des Buchungsablaufs automatisiert eine virtuelle Kreditkarte zu generieren. Dabei werde eine „größtmögliche Auswahl an Zahlungsoptionen“ wie Kredit-, Debit- und Prepaid-Optionen geboten. Laut Ypsilon kann zudem jede Kreditkarte einer einzelnen Buchung zugeordnet werden, um den Datenabgleich zu vereinfachen und das Betrugsrisiko zu verringern.

Mit dem neuen Angebot reagiert der Traveltech-Spezialist nach eigenen Angaben auf den Bedarf seiner OTA- und Reisebüro-Kunden, „eine bequeme und flexible Zahlungsmethode“ bei der Buchung von Billigfliegern anzubieten. Diese Airlines deckten auf der Ypsilon-Plattform rund 25 Prozent aller in den wichtigsten europäischen Märkten gebuchten Sitzplätze ab.

Kommentar schreiben