Thailand

Auf der Sampeng Lane, eine ewig lange, schmale Gasse und seit jeher die Pulsader des chinesischen Marktes, läuft ein frisch geköpftes Huhn noch ein paar Meter den Marktgang entlang, ehe es tot...

mehr
Puppenspieler Noppadol Hongseesakul und seine Lieblingsfigur – der affenähnliche Hindugott Hanuman
Mit Bangkok verbinden Besucher Staus und Verkehrschaos, glitzernde Shopping Malls und Tempel, durch die sich eine Reisegruppe nach der anderen drängt. Doch es gibt auch ein Bangkok jenseits der... mehr
Direkt am Ufer des Mekong findet sich ein bei westlichen Besuchern bislang kaum bekannter Ort, der thailändische Gäste nahezu magisch anzieht: Die 10.000-Einwohner-Stadt Chiang Khan, von alter...
mehr
Der Colonel Bogey March ist ein Ohrwurm ersten Ranges, in Deutschland besser bekannt als Werbemelodie für einen Magenbitter: „Komm doch mit auf den Underberg!“ Im Film „Die Brücke am Kwai“ tirilieren... mehr
Der Mönch in seiner rotbraunen Robe strahlt gute Laune aus. Er sitzt auf der Ladefläche eines Pickups, der auf einer Straße in Chiang Mai entlang der alten Stadtmauer fährt. Neben dem Mönch hockt ein... mehr
Die Propeller-Maschine von Bangkok Airways setzt nach kurzem Flug in der Nähe der Provinzstadt Trat auf der Landebahn des vermutlich kleinsten Flughafens in Thailand auf. Die Ankunftshalle ist zu... mehr
Es glitzert, glänzt und hupt in Bangkok. Hier ein neues Luxushotel, das entweder mit einer Bar oder einem Pool in schwindelerregenden Höhen um Aufmerksamkeit und Kunden heischt. Dort ein riesiges... mehr
Bangkok ist für die meisten Urlauber der Einstieg in eine Thailandreise. Ein Besuch im Royal Palace, dem ab 1782 erbauten Königspalast, gehört zum Pflichtprogramm. Was viele Reisende nicht wissen: Die... mehr
Es riecht nach frittiertem Fleisch und gedünstetem Gemüse. Nach frischem Fisch und Meeresfrüchten. Nach süß-sauren Sate-Spießen und scharfer Nudelsuppe. Ältere Verkäuferinnen mit nicht mehr ganz... mehr
Die Rüsselspitze fühlt sich viel weicher an als erwartet. Der Ananas hilft das dennoch nicht. Rein in den Schlund und weg damit. Der Wassermelone geht es nicht anders, ebenso wenig den rund 20... mehr