Frankreich

Sie haben die Wände frisch gestrichen – erst lange, nachdem er ausgezogen ist. Sie kamen mit frischer Farbe, obwohl seit vielen Jahren niemand mehr in den Amtsräumen im Erdgeschoss des...

mehr
Die Cathedrale de la Major liegt mitten im afrikanischen Viertel.
Mit Marseille ist das so eine Sache: Die Hafenstadt ist nicht so verkommen wie Neapel, nicht so glamourös wie das nahe Nizza, aber auch nicht so langweilig und nichtssagend wie Genua hinter der... mehr
Einmal im Jahr findet das Stadtfest am Canal Royal statt – inklusive Fischerstechen.
Nein, es wird nicht mehr geschrien bei der Criee, die ja wortwörtlich so heißt: „Ausschreiung“ nämlich. Der Letzte, der seine Stimme bei der Fischauktion strapazierte, war der Großvater von Eric... mehr
Der gotische Papstpalast beherrscht das Stadtbild Avignons.

Amüsement und Lebensfreude statt klerikale Verklemmtheit: Avignon hat alles richtig gemacht. Die Päpste und ihre pastorale Entourage haben die Stadt längst verlassen. Die berühmte Brücke hingegen...

mehr
Sie ist eine der schönsten Küsten Frankreichs: Die Cote Vermeille in der Region Roussillon ist wie gemacht für Cabrio-Fahrten bei prallem Sonnenschein. Die Traumküstenstraße schlängelt sich von Norden... mehr
Der Eiffelturm ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt. Pro Jahr kommen mehr als sechs Millionen Besucher. Doch die Gegend um den Turm wäre viel zu schade, um sie nur von der... mehr
Alle Jahre wieder lässt die Mär vom Mehr am Meer Millionen Deutsche mit ihren Autos quer durch Frankreich an den Atlantik oder an die Cote d’Azur rasen. Dass solche teutonischen Tourismusströme nicht... mehr
An der lilafarbenen Tür im schnuckeligen Café de la Poste am Place de la Republique hängen noch immer Filmplakate und Fotos von lachenden Statisten, Arm in Arm mit den Stars der französischen... mehr

Der Mistral hat den Himmel blitzblau lackiert. Während die Passagiere der kleinen Fähre an Land gehen, packen die Fischer am Quai des Pecheurs den Fang schon in Kisten. Das Meer war spendabel. Jetzt...

mehr
Das dumpfe Orgeln geht durch Mark und Bein. Draußen vor dem weißen Leinenzelt raschelt jemand durchs Laub auf dem Waldboden. Dann wieder dieser tiefe Hall. Nach einem der scheuen Wildfpferdchen klingt... mehr